DFB-Vize Koch verteidigt EM-Modus

DFB-Interims-Präsident Rainer Koch hat den von vielen Fans kritisierten Fußball-EM-Modus mit insgesamt 24 Teilnehmern verteidigt. “Wenn ein deutscher Fußballfan an einem Spiel von Nordmazedonien kein Interesse hat und sagt, dass sind mir jetzt eigentlich viel zu viele Spiele, dann möge er doch bitte die Fernbedienung nutzen und sich ein anderes Programm anschauen oder gar kein Fernsehen schauen”, sagte der Jurist aus Poing im Interview mit RTL/ntv.

Koch, Mitglied im Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union (UEFA), betonte, dass auch kleinere Fußball-Nationen die Möglichkeit erhalten sollten, an einer EM-Endrunde teilzunehmen: “Ich finde, Fußball ist mehr als nur dieser sportliche Spitzenwettkampf, deswegen bin ich auch sehr dafür, dass wir unsere Sportart nutzen, um Menschen zusammenzubringen.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.