DFB-Training ohne Goretzka, Hummels und Klostermann

Bundestrainer Joachim Löw musste auch nach Eintreffen der letzten England-Legionäre im EM-Trainingslager in Seefeld/Tirol noch auf drei Spieler verzichten. Der nach einem Muskelfaserriss genesene Leon Goretzka, Mats Hummels und Lukas Klostermann trainierten am Freitag abseits der anderen Nationalspieler zunächst im Athletikzelt.

Goretzka absolvierte danach noch einige Läufe auf dem Platz. Bei Hummels, den abermals leichte Patellasehnenprobleme plagten, und Klostermann (Kniegelenkprobleme) habe es sich um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt, teilte der DFB mit.

Dagegen übten die Champions-League-Sieger Kai Havertz, Antonio Rüdiger und Timo Werner ebenso mit den Kollegen wie Finalverlierer Ilkay Gündogan. Das Quartett durfte aus Gründen der Belastungssteuerung aber etwas früher Schluss machen. Havertz, Werner und Gündogan waren am Donnerstagabend eingetroffen, Rüdiger bereits am Mittwoch.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.