DFB sperrt früheren Bayern-Jugendtrainer für fünf Monate

Ein ehemaliger Jugendtrainer des deutschen Rekordmeisters Bayern München ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens für fünf Monate gesperrt worden. Die Sperre begann rückwirkend am 1. April und endet am 31. August. Zudem verhängte der DFB eine Geldstrafe von 500 Euro. Der Jugendtrainer, der seit Oktober 2020 nicht mehr für den FC Bayern tätig ist, hat dem Urteil zugestimmt.

Schon Mitte Juli hatte das Sportgericht einen ehemaligen Jugendtrainer der Münchner wegen Verstößen “diskriminierender Art” für 18 Monate gesperrt.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.