DFB-Pokal: Hannover besiegt Würzburg im Zweitliga-Duell

Hannover 96 hat das Zweitliga-Duell gegen die Würzburger Kickers in der ersten Runde des DFB-Pokals für sich entschieden. Die Niedersachsen setzten sich beim Aufsteiger mit 3:2 (1:0) vor Geisterkulisse durch. 

Hendrik Weydandt (23.), Dominik Kaiser (59.) und Timo Hübers (78.) verhinderten mit ihren Treffern ein frühes Aus wie in der vergangenen Saison. Damals unterlag Hannover in der ersten Pokalrunde beim Karlsruher SC (0:2), den die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak am Samstag zum Ligaauftakt empfängt. Die Treffer von Würzburgs Arne Feick (89.) und Robert Herrmann (90.+5/Foulelfmeter) änderten nichts mehr.

Beide Mannschaften spielten sich zunächst nur wenige Torchancen heraus, Weydandt nutzte die erste echte Möglichkeit effektiv und traf aus kurzer Distanz nach einem langen Ball von Niklas Hult. Hannover ließ in der Folge nicht nach und bereitete der Würzburger Abwehr immer wieder Probleme. Marvin Ducksch legte für Kaiser im Strafraum quer, der die Führung ausbaute. Hübers sorgte für die Entscheidung.

In der Liga treffen die beiden Teams am 22. November das erste Mal aufeinander, dann ist Hannover erneut in Würzburg zu Gast. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.