DFB-Pokal der Frauen: Freiburg folgt Wolfsburg und Bayern ins Halbfinale

Die Fußballerinnen des SC Freiburg sind Doublegewinner VfL Wolfsburg und Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München ins Halbfinale des DFB-Pokals gefolgt. Der Tabellensechste besiegte am Sonntag Turbine Potsdam mit 6:3 (2:1). 

Janina Minge (30.), Stefanie Sanders (41./59.), Ereleta Memeti (54.), Tyara Buser (81.) und Marie Müller (90.+2) erzielten die Tore für Breisgauerinnen. Für Potsdam waren Selina Cerci (25./90.+3) und Johanna Elsig (74.) erfolgreich.

Wolfsburg hatte tags zuvor souverän 7:0 (4:0) gegen Werder Bremen gewonnen. Alexandra Popp (29./74.) traf zweimal, außerdem waren Rebecka Blomqvist (29.), Lena Oberdorf (40.), Svenja Huth (42.) und Ewa Pajor (82.) erfolgreich. Hinzu kam ein Eigentor von Franziska Jaser (52.). Am Freitag hatte sich Bayern gegen die TSG Hoffenheim mit 2:1 (1:0) durchgesetzt und den 23. Pflichtspielsieg in Serie gefeiert.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.