DFB-Pokal: Auch Leverkusen beantragt Spielverlegung auf Januar

Nach dem deutschen Rekordmeister Bayern München hat auch Bayer Leverkusen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen der hohen Belastung seiner Spieler um eine Verlegung des für 23. Dezember (20.45 Uhr/Sky) angesetzten DFB-Pokalspiels gegen Eintracht Frankfurt gebeten. Dies bestätigte Bayer am Mittwoch auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Donnerstag (21.00 Uhr/DAZN) in der Europa League gegen den israelischen Pokalsieger Hapoel Be’er Sheva.

“Wir sind in Gesprächen mit dem DFB. Wir hoffen, dass uns das auch zugestanden wird, was dem FC Bayern zugestanden worden ist. Nämlich im Januar spielen zu können. Wir setzen da auf den Fair-Play-Gedanken beim DFB”, sagte Bayer-Pressesprecher Dirk Mesch.

Die Partie der Bayern beim Zweitligisten Holstein Kiel ist bereits auf den 13. Januar (20.45 Uhr/ARD und Sky) verlegt worden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.