DFB-Frauen: Gwinn erleidet Außenband- und Kapsel-Verletzung

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft muss im EM-Qualifikationsspiel am kommenden Dienstag (16.00 Uhr/ARD) in Montenegro auf WM-Shootingstar Giulia Gwinn verzichten. Die Offensivspielerin von Vizemeister Bayern München erlitt am Samstagnachmittag in der Quali-Begegnung in Essen gegen Irland (3:0) nach einer ersten Diagnose eine Außenband- und Kapselverletzung im rechten Knie. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) über die sozialen Medien mit.

Weitere Untersuchungen zur endgültigen Diagnostik und Festlegung der Therapie sollen, so der DFB weiter, in den nächsten Tagen beim Verein erfolgen. Gwinn wird am Sonntagvormittag nach München zurückkehren. Nach ihrer Auswechslung in der 35. Minute war die 21-Jährige zu Untersuchungen ins Krankenhaus eingeliefert worden.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.