DFB-Frauen auch in der Ukraine ohne Simon

Die Frauenfußball-Nationalmannschaft muss auch im zweiten EM-Qualifikationsspiel in der Ukraine ohne Carolin Simon auskommen. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Samstagabend nach dem 10:0 (5:0)-Auftaktsieg gegen Montenegro mitteilte, reiste die Linksverteidigerin von Bayern München aus dem Teamquartier in Kassel ab, um ihre Magenbeschwerden diagnostisch abklären zu lassen.

“Caro geht es zwar schon besser, wir wollen aber kein Risiko eingehen und haben uns deshalb entschieden, sie nach Hause zu schicken”, sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, die auf eine Nachnominierung für die Partie am Dienstag (16.00 Uhr/ZDF) verzichtete. Am Sonntagnachmittag bricht das DFB-Team auf nach Lwiw.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.