DFB “erschüttert” über Oppermanns Tod

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat mit Bestürzung auf den Tod des Bundestagsvizepräsidenten Thomas Oppermann reagiert. “Die Nachricht vom plötzlichen und viel zu frühen Tod Thomas Oppermanns hat uns alle im DFB erschüttert”, sagte DFB-Präsident Fritz Keller: “Wir verlieren eine nicht nur für den DFB bedeutende, unabhängige, engagierte Stimme. Wir werden ihn vermissen.”

Der frühere SPD-Fraktionschef Oppermann fungierte seit einem Jahr als Vorsitzender der unabhängigen DFB-Ethikkommission. Am Sonntag war Oppermann im Alter von 66 Jahren überraschend gestorben. Die vier verbliebenen Mitglieder der Ethikkommission sind Birgit Galley, Bernd Knobloch, Irina Kummert und Nikolaus Schneider.

“Wir trauern mit seiner Familie um eine große Persönlichkeit, deren Weitsicht, Erfahrung, aber auch deren Verantwortungsbewusstsein wir in Zeiten wie diesen, in denen der Fußball wie die gesamte Gesellschaft vor großen Herausforderungen stehen, nötiger hätten denn je”, sagte Keller.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.