Darmstadt feiert Befreiungsschlag gegen Braunschweig

Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat im Kellerduell gegen Eintracht Braunschweig einen wichtigen Befreiungsschlag gelandet. Am 9. Spieltag schlugen die Lilien den völlig verunsicherten Aufsteiger 4:0 (4:0) und verschafften sich mit dem ersten Heimsieg der Saison und insgesamt 12 Punkten Luft. Braunschweig (8) bleibt in der Abstiegszone.

Die Löwen erlebten am Böllenfalltor eine rabenschwarze erste Hälfte und luden die forschen Gastgeber förmlich zu den Toren ein. So traf Tobias Kempe (6./36.) zweimal per Elfmeter, beide Male nach Foulspiel an Stürmer Serdar Dursun, der sich auch als Doppelpacker (7./34.) auszeichnete.

Der Angreifer profitierte jeweils von bösen Braunschweiger Schnitzern. Auch nach dem Seitenwechsel blieb Darmstadt spielbestimmend, nahm aber zusehends das Tempo raus. Die Niedersachsen zeigten kaum Gegenwehr und schienen vorwiegend um Schadensbegrenzung bemüht.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.