Dardai bleibt Hertha-Cheftrainer

Pal Dardai bleibt auch in der kommenden Saison Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Das teilte der Hauptstadtklub auf der digitalen Mitgliederversammlung am Sonntag mit. Dardai (45) hatte das Amt im Januar von Bruno Labbadia ein zweites Mal übernommen und den abstiegsbedrohten Klub trotz erschwerter Bedingungen durch die Corona-Quarantäne zum Klassenerhalt geführt. 

„Wir gehen zusammen in die Bundesliga. Ich kann eins versprechen: Die Arbeit und der Fleiß werden da sein“, sagte der Ungar Dardai in einem Video-Einspieler, „und dann versuchen wir, ein richtig tolles Jahr zu spielen.“

„Wir haben in Pal Dardai einen Coach, der uns das Mindestziel hat erreichen lassen. Ich freue mich auf ihn und sein Team in der neuen Saison“, sagte Hertha-Geschäftsführer Carsten Schmidt.

Auch Sportdirektor Arne Friedrich soll nach Bild-Informationen bis 2022 weiter in der Verantwortung stehen. Für beide Personalien hatte sich der neue Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic, der am 1. Juni offiziell sein Amt antritt, stark gemacht. Der Ex-Nationalspieler hatte sich nach der geglückten Rettungs-Mission zunächst eine Denkpause erbeten, um eine Entscheidung über seine weitere berufliche Zukunft zu treffen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.