Dank Doppelpacker Krüger: Aue bleibt oben dran

Die vagen Aufstiegshoffnungen von Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue sind etwas größer geworden. Die Veilchen gewannen am Sonntag ihr Heimspiel gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig mit 3:1 (1:1) und dürfen auf Tabellenplatz sechs weiter von der Bundesliga träumen.

Fabio Kaufmann hatte die Gäste in der 17. Minute in Führung gebracht, als er den Ball nach feiner Vorarbeit von Lasse Schlüter nur noch ins leere Tor schieben musste. Die Auer Torjäger Florian Krüger mit einem Doppelpack (42. und 67.) und Pascal Testroet (88.) sorgten noch für den Sieg der Heimmannschaft.

Die Braunschweiger hatten sich die Führung aufgrund einer engagierten Anfangsphase verdient, doch danach zogen sie sich zunehmend zurück in ihre eigene Hälfte. Nach dem Ausgleich und dem Seitenwechsel drängte erneut Eintracht auf die erneute Führung, doch Aue überstand die Druckphase mit etwas Glück. Danach war wieder Aue das bessere Team und belohnte sich.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!