Dänemark-Spiel nach Eriksen-Drama unterbrochen

Das EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland ist am Samstag nach einem Drama um den dänischen Mittelfeldstar Christian Eriksen unterbrochen worden. Der englische Schiedsrichter Anthony Taylor schickte beide Mannschaften in Kopenhagen in die Kabine, nachdem Sanitäter und Notärzte offensichtlich versucht hatten, das Leben des 29-Jährigen mit einer Herzdruckmassage zu retten. Eriksen war auf dem Feld kollabiert.

Nachdem Eriksen mehrere Minuten auf dem Platz behandelt worden war, wurde er auf einer Trage vom Feld gebracht. Die dänischen Spieler, die sich zunächst mit Tränen in den Augen erschüttert abgewandt hatten, begleiteten ihren Teamkollegen. Trainer Kasper Hjulmand kniete am Spielfeldrand und faltete die Hände zum Gebet. 

Die Zuschauer wurden per Durchsage gebeten, auf ihren Plätzen zu bleiben, es werde in Kürze weitere Informationen geben. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.