Coronafall bei Lettland: EM-Generalprobe der DFB-Auswahl soll stattfinden

Die EM-Generalprobe der deutschen Nationalmannschaft soll trotz eines positiven Coronafalls bei Gegner Lettland wie geplant am Montagabend (20.45 Uhr/RTL) ausgetragen werden. Davon geht zumindest der Deutsche Fußball-Bund (DFB) aus. “So lange das Gesundheitsamt Düsseldorf keine weiteren Maßnahmen einleitet, gehen wir davon aus, dass das Spiel wie geplant stattfindet”, sagte DFB-Sprecher Jens Grittner auf SID-Anfrage. 

Der lettische Verband hat auf Twitter mitgeteilt, dass der Test eines Nationalspielers positiv ausgefallen sei. Alle vorherigen Tests im Trainingslager seien sowohl für diesen Spieler als auch für den Rest der Nationalmannschaft negativ gewesen, hieß es in dem Statement. Es seien zudem alle notwendigen Schritte unternommen worden, “um den Spieler vom Rest der Mannschaft zu isolieren, die engsten Kontaktperson zu identifizieren und zu isolieren, den Sachverhalt aufzuklären und Informationen zu sammeln”.

Gegenüber Sport1 erklärte das Gesundheitsamt: “Es wird derzeit geprüft, ob ein Spieler der lettischen Mannschaft mit Corona infiziert ist. Sollte ein positiver Befund bestätigt werden, werden im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung die üblichen Schritte eingeleitet. Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf steht in engem Austausch mit dem DFB.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.