Coronafall bei DFB-Gegner Tschechien – Augsburger Koubek nachnominiert

Kurz vor der Abreise nach Leipzig gibt es einen Coronafall beim kommenden DFB-Gegner Tschechien. Mittelfeldspieler David Pavelka wurde positiv getestet, wie sein Verein Sparta Prag am Montag mitteilte. Der tschechische Verband bestätigte einen positiven Test, ohne den Namen zu nennen. Der Spieler habe das Teamhotel umgehend verlassen.

Tschechien wird somit nur mit 25 Akteuren zum Länderspiel gegen die DFB-Auswahl am Mittwoch (20.45 Uhr/RTL) in Leipzig anreisen. Verzichten muss Trainer Jaroslav Silhavy auch auf Ersatztorwart Filip Nguyen, der nach einem positiven Corona-Test erst gar nicht zum Treffpunkt des Nationalteams angereist war. Dazu fehlen Keeper Ondrej Kolar, Verteidiger Ondrej Celustka und Mittelfeldmann Petr Sevcik verletzt.

Silhavy nominierte am Montag Torwart Tomas Koubek vom Bundesligisten FC Augsburg nach. Auch Keeper Ales Mandous (Sigma Olmütz), Verteidiger Vaclav Jemelka vom belgischen Klub OH Leuven und Mittelfeldspieler Vaclav Cerny (Twente Enschede) kommen neu hinzu.

Die Nummer 45 der FIFA-Weltrangliste um Kapitän Vladimir Darida von Hertha BSC muss bereits auf Stürmerstar Patrik Schick verzichten. Der Profi von Bayer Leverkusen hatte sich einen Muskelfaserriss zugezogen. In Darida, Koubek und Torhüter Jiri Pavlenka von Werder Bremen stehen drei Bundesliga-Spieler im Aufgebot.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.