Coronafälle im Schweizer Nationalteam

Die Vorbereitung der Schweizer Fußball-Nationalmannschaft auf die anstehenden drei Länderspiele wird durch erneute Coronafälle erschwert. Beim deutschen Nations-League-Gegner wurden Rechtsverteidiger Jordan Lotomba von OGC Nice und ein Mitglied des medizinischen Betreuerstabs positiv auf COVID-19 getestet.

“Beide zeigen keine Symptome und befinden sich auf Anweisung der Gesundheitsbehörden in Isolation. Alle anderen Testresultate sind negativ ausgefallen”, teilte der Schweizerische Fussballverband (SFV) mit. Weitere Maßnahmen seien nicht notwendig.

Das Team flog plangemäß nach Belgien zum Länderspiel in Leuven am Mittwoch. Es folgen die Nations-League-Duelle mit Spanien am Samstag und der Ukraine am folgenden Mittwoch.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.