Corona-Infektion: CAF-Boss Ahmad legt Amt vorläufig nieder

Wegen seiner nur langwierigen Genesung von einer Corona-Infektion hat Afrikas Fußball-Chef Ahmad Ahmad (Madagaskar) seine Amtsgeschäfte vorübergehend an Constant Omari (Demokratische Republik Kongo) übergeben müssen. Das gab der afrikanische Kontinentalverband CAF bekannt. Demnach soll Ahmad am 1. Dezember wieder auf den Präsidenten-Posten zurückkehren.

Der CAF-Boss hatte Ende Oktober seine Infektion mit dem Corona-Virus und leichte Symptome bestätigt. Weil die Heilung des 60-Jährigen allerdings nicht so schnell wie erhofft vorangeschritten ist, befolgte Ahmad nun den Rat seiner Ärzte und verzichtet bis zum Monatsende auf die Ausübung seines Amtes.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.