Corona: Französischer Verband macht 24 Millionen Euro Verlust

Die Corona-Pandemie kommt auch den Französischen Fußballverband (FFF) teuer zu stehen. Der Weltmeister habe aufgrund der virusbedingten Krise einen Verlust in Höhe von rund 24 Millionen Euro erlitten, sagte Generaldirektor Florence Hardouin der Nachrichtenagentur AFP.

Sollten im kommenden März wie erhofft wieder Zuschauer zugelassen werden, könnten Teile der Ausfälle möglicherweise wiedererlangt werden, meinte er. Mit noch höheren Verlusten sei nicht zu rechnen, betonte Hardouin.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.