Copa America ohne Nachrücker und zwei Tage kürzer

Ohne Nachrücker und mit einem um zwei Tage verkürzten Spielplan wird die Copa America in gut drei Monaten starten. Südamerikas Fußballverband CONMEBOL legte nach den Absagen der eingeladenen Gäste aus Australien und Katar aufgrund der Corona-Pandemie und Terminnot am Montag einen neuen Turnierplan nur mit den zehn kontinentalen Teams als Teilnehmer vor.

Das älteste Fußball-Nationenturnier der Welt beginnt nun erst am 13. Juni. Aus den beiden Fünfergruppen, die an je vier Standorten in den Co-Gastgeberländern Argentinien und Kolumbien die Vorrunde austragen, qualifizieren sich die jeweils besten Vier für das Viertelfinale. Das Endspiel findet am 10. Juli in der kolumbianischen Küstenmetropole Barranquilla statt.

Australien und Katar hatten wegen der Terminverschiebungen in der asiatischen Qualifikation zur WM-Endrunde 2022 und zum Asien-Cup 2023 ihre Einladungen wieder zurückgegeben. Auch die CONMEBOL musste wegen der Pandemie den ursprünglich für Ende des Monats vorgesehenen Eliminatorias-Doppelspieltag absagen, hält aber an den Qualifikationsduellen Anfang Juni kurz vor Start der Copa America fest.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.