Chelsea fordert Citizens im FA-Cup-Halbfinale

Der FC Chelsea mit seinem deutschen Trainer Thomas Tuchel und Ex-Meister Leicester City sind im FA-Cup Premier-League-Spitzenreiter Manchester City ins Halbfinale gefolgt. Chelsea feierte gegen Erstliga-Schlusslicht Sheffield United einen 2:0 (1:0)-Pflichtsieg, bei dem aus Tuchels Nationalspieler Trio nur Kai Havertz zu einem 18-minütigen Kurzeinsatz kam. Leicester warf im Topspiel des Viertelfinales Rekordmeister Manchester United mit 3:1 (1:1) aus dem Wettbewerb.

Chelsea trifft im Halbfinale (17./18. April) auf die Citizens, die 24 Stunden zuvor beim FC Everton durch späte Tore von Nationalspieler Ilkay Gündogan (84.) und des früheren Bundesliga-Profis Kevin De Bruyne (90.) gewonnen hatten. Leicester spielt gegen den FC Southampton und den früheren Bundesliga-Trainer Ralph Hasenhüttl (3:0 bei Zweitligist AFC Bournemouth) um einen Platz im Endspiel (15. Mai) im Londoner Wembleystadion.

In Chelseas 13. Spiel seit Tuchels Amtsantritt ohne Niederlage leitete ein Eigentor der Gäste Mitte der ersten Halbzeit den Erfolg des achtmaligen Pokalsiegers ein. Nachdem Havertz im Gegensatz zu seinen Nationalmannschaftskollegen Timo Werner und Antonio Rüdiger ins Spiel gekommen war, sorgte Hakim Ziyech (90.+2) für die Entscheidung zugunsten des Vorjahresfinalisten.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.