Celtic verliert nach fünf Jahren wieder ein Pokalspiel

Rekordsieger Celtic Glasgow hat erstmals seit April 2016 ein Spiel des schottischen FA Cups verloren. Der Titelverteidiger scheiterte im Achtelfinale durch ein 0:2 (0:2) beim Erzrivalen Glasgow Rangers und wird erstmals seit der Saison 2009/10 eine Saison ohne jeden Titel beenden.

Ein Pokalspiel verloren hatte Celtic letztmals im Halbfinale der Saison 2015/16 ebenfalls gegen die Rangers. 2017, 2018, 2019 und 2020 holte das Team nicht nur jedesmal den seit 1873 ausgespielten Pokal, sondern auch das Triple aus Meisterschaft, FA Cup und Ligapokal.

Die Rangers stehen bereits als Meister fest. Im Ligapokal war die Mannschaft von Teammanager Steven Gerrard allerdings bereits im Viertelfinale am FC St. Mirren gescheitert.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.