Celtic gewinnt zum 40. Mal den schottischen FA-Cup

Der schottische Fußballmeister Celtic Glasgow hat zum vierten Mal in Folge den FA-Cup gewonnen. Die Mannschaft von Teammanager Neil Lennon bezwang im Finale im Glasgower Hampden Park Heart of Midlothian mit 3:3 (2:2, 2:0) nach Verlängerung und 4:3 im Elfmeterschießen. 

Ryan Christie (19.), Odsonne Edouard (29., Handelfmeter) und Leigh Griffiths (106.) trafen im Geisterspiel für Celtic. Für die Hearts waren Liam Boyce (49.), Stephen Kingsley (67.) und Josh Ginnelly erfolgreich (111.). Im Elfmeterschießen verwandelte Kristoffer Ajer den entscheidenden Strafstoß zum insgesamt 40. Pokaltriumph der Grün-Weißen. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.