BVB rechnet mit Haaland zum Jahresauftakt

Top-Torjäger Erling Haaland soll dem Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund nach seinem Muskelfaserriss im ersten Spiel des neuen Jahres wieder zur Verfügung stehen. „Erste Fortschritte gibt es schon“, sagte Sportdirektor Michael Zorc über Haaland, der seine Reha in Katar absolviert. Zorc geht davon aus, „dass Haaland vor Weihnachten wieder in Dortmund aufschlägt und dann wieder einsatzbereit ist“.

Nach der kurzen Weihnachtspause trifft der BVB am 3. Januar auf den VfL Wolfsburg. Der ungewöhnliche Ort für die Reha sei „der Wunsch“ Haalands gewesen. „Er ist dort von Experten umgeben, die im Austausch mit unserer medizinischen Abteilung sind“, sagte Zorc.

Am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den VfB Stuttgart will der Vizemeister nach zwei Spielen ohne Sieg auch in der Liga wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Trainer Lucien Favre warnte aber vor dem bisher so frech aufspielenden Aufsteiger. „Sie haben viel Power und Durchschlagskraft vorne. Sie sind extrem gefährlich“, sagte Favre und fügte an: „Wenn man gegen sie gewinnen will, muss man eine Top-Leistung bringen.“

Wer Haaland im Sturmzentrum ersetzen soll, ließ der Schweizer offen. Zuletzt versuchten sich Marco Reus, Julian Brandt und Thorgan Hazard mit mäßigem Erfolg in der Rolle. „Die drei Spieler sind keine richtigen Stürmer, das weiß man“, sagte Favre. Daher ist auch der erste Startelfeinsatz des erst 16-jährigen Youssoufa Moukoko nicht ausgeschlossen. „Wir werden sehen, wer gegen Stuttgart vorne spielt“, sagte Favre.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.