BVB-Coach Rose: “Ich hätte Edin gerne als Co-Trainer behalten”

Der neue Cheftrainer von Borussia Dortmund, Marco Rose, hätte gerne mit Edin Terzic, der ursprünglich als sein Assistent vorgesehen war, weitergearbeitet. “Ich hätte ihn gerne als Co-Trainer gehabt. Ich akzeptiere und respektiere aber seine Entscheidung für die neue Aufgabe, um sich breiter aufzustellen als Fußballfachmann”, sagte der Ex-Gladbach-Coach bei seiner Vorstellung am Donnerstag.

Terzic, der die Schwarz-Gelben zum DFB-Pokalsieg und in die Champions League geführt hatte, war Anfang der Woche zum Technischen Direktor des BVB aufgestiegen. “Ich war in die Gedankengänge eingeweiht”, meinte Rose, “aber die Konstellation ist wie sie ist, und ich akzeptieren sie so.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.