Brandt und Meunier mit Coronavirus infiziert: BVB sagt öffentliches Training ab

DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund hat mittlerweile zwei Coronafälle zu beklagen. Wie der Klub am Dienstag bestätigte, ist neben Thomas Meunier auch der deutsche Nationalspieler Julian Brandt positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das für den Nachmittag angesetzte öffentliche Training vor Fans wurde kurzfristig abgesagt. Beide Spieler haben sich unmittelbar in Isolation begeben. 

“Wir stehen im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt. Ein Training in der angedachten Form ist vor dem Hintergrund des tagesaktuellen Geschehens leider nicht mehr möglich”, teilte der BVB mit: “Wir haben die eigenen Vorsichtsmaßnahmen nun noch einmal verschärft.”

Am Samstag (20.45 Uhr) tritt der BVB in der ersten Pokalrunde auswärts beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden an. Brandt und Meunier werden dabei fehlen, ob weitere Spieler betroffen sein könnten, blieb zunächst offen. 

Nach Angaben des BVB habe Abwehrspieler Meunier vor dem Trainingslager in Bad Ragaz zwei Tests und vor dem Abflug einen weiteren Test absolviert. Alle Tests seien negativ ausgefallen. Nach den freien Tagen sei der Test vor dem Einstieg in die Trainingswoche positiv ausgefallen, so die Borussia.

In den letzten Tagen hatten sich die Coronafälle in der Bundesliga gehäuft. Der VfB Stuttgart verzeichnete drei Infektionen, Bayern München, die TSG Hoffenheim und Eintracht Frankfurt jeweils eine.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.