Blitzturnier: Mainz schlägt Everton und verliert gegen Sevilla

Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat sich zwei Wochen vor dem Pflichtspiel-Auftakt zwei verschiedene Gesichtern präsentiert. Im Rahmen eines Blitzturniers in der Mainzer Arena gewann das Team von Trainer Sandro Schwarz 3:1 (1:0) gegen Premier-League-Klub FC Everton. Im ersten Duell mit Turniersieger FC Sevilla hatten die Mainzer dagegen noch 0:5 (0:4) verloren. Die Partien wurden jeweils über zweimal 30 Minuten ausgetragen.

Gegen Everton sorgten Robin Quaison (30., 59.) und Youngster Erkan Eyibil (36.) für den Sieg, Lewis Gibson erzielte den Anschlusstreffer für die Engländer (40.). Zuvor hatte sich Sevilla mit 1:0 (0:0) gegen Everton durchgesetzt. 

Die Mainzer bestreiten am 10. August ihr erstes Pflichtspiel im DFB-Pokal beim Drittligisten 1. FC Kaiserslautern. Eine Woche später geht es zum Auftakt in der Bundesliga zum SC Freiburg.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.