Bitterer Ausgleich: Rose macht Spielern „keinen Vorwurf“

Nach dem spät verspielten Sieg gegen Real Madrid hat Trainer Marco Rose von Borussia Mönchengladbach seine Spieler in Schutz genommen. „Ich mache den Jungs keinen Vorwurf. Es sind tolle Jungs, sie haben einen guten Charakter. Sie arbeiten fleißig“, sagte Rose nach dem 2:2 (1:0) gegen den spanischen Fußball-Rekordmeister in der Champions League.

Nach dem Doppelpack von Marcus Thuram (33., 58.) hatten die Königlichen durch Karim Benzema (87.) und Casemiro (90.+3.) ausgeglichen. „Wir sind schwer enttäuscht. Wir hatten sogar die Chance auf das dritte Tor. In der Summe ist es extrem bitter. Wir hatten Real am Haken. Jetzt müssen wir mit dem Punkt leben“, sagte Rose.

Mit zwei Punkten aus zwei Spielen haben die Gladbacher in der Gruppe B aber weiterhin alle Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. „Die Gruppe ist eng. Das wollen wir so lange wie möglich so belassen“, sagte Rose.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.