Bilder und Tattoos: Union-Kapitän Trimmel nutzt Spielpause kreativ

Kapitän Christopher Trimmel von Union Berlin nutzt die Trainings- und Spielpause in der Fußball-Bundesliga für seine kreativen Hobbys. “Zu Hause wird mir auch nicht langweilig, ich versuche mich täglich künstlerisch zu entfalten und weiterzuentwickeln, indem ich viel male und Tattoos entwerfe”, sagte der österreichische Nationalspieler bei DerSechzehner.de.

Er habe seine Tätowierer-Tätigkeit “seit über einem Jahr als Gewerbe angemeldet”, verriet der 33-Jährige, “aber aktuell mache ich natürlich nichts.” Vor der Corona-Pandemie habe er aber durchaus “zwei- bis dreimal” die Woche tätowiert.

Seine malerischen Kunstwerke präsentiert Trimmel den Fans oft auf seiner Instagram-Seite. “Ich male mit Öl und aktuell auch mit Acryl und gehe auf die Schiene Realismus, also Porträts. Aktuell male ich eine Freundin von mir”, sagte Trimmel: “Das macht mir Spaß.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.