Belgische Liga strebt Fusion mit Eredivisie an

Belgiens Fußball-Profiklubs streben nun auch offiziell eine Fusion mit der niederländischen Eredivisie an. Das entschied die Generalversammlung der 25 belgischen Profivereine am Dienstag einstimmig. Von der neu zu gründenden “BeNeLeague” versprechen sich die Teams ein höheres sportliches Niveau sowie wirtschaftliche Stabilität.

“Das Management der Pro League wird nun eine aktive Rolle in diesem Projekt spielen”, heißt es in einer Pressemitteilung. Belgische Medien berichten von einem möglichen Start zur Saison 2025/26. Die BeNeLeague soll 18 Teams umfassen, zehn aus den Niederlanden und acht aus Belgien. Von niederländischer Seite gibt es noch keine offizielle Absichtserklärung.

Im Handball existiert bereits seit Januar 2008 eine BeNeLeague, an der zeitweise auch Teams aus Luxemburg teilnahmen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.