Bei Union-Spiel: Maccabi-Fans sind offenbar antisemitisch beleidigt worden

Am Rande des Europapokal-Spiels von Union Berlin gegen Maccabi Haifa (3:0) sind Fans des israelischen Fußballmeisters offenbar antisemitisch beleidigt worden. Zudem soll versucht worden sein, eine Flagge Israels anzuzünden, wie das Junge Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Berlin-Potsdam bei Twitter berichtet. 

„Im gemischten Block wurden wir von Union-Fans bedroht, mit Bier beworfen“ und unter anderem „als ’scheiß Juden‘ beleidigt“, heißt es in einem Tweet: „Ein Union-Fan hat versucht, die Israel-Fahne einer unserer Zuschauerinnen anzuzünden, was glücklicherweise schnell durch Zivilpolizisten verhindert werden konnte.“ 

Es habe auch Union-Fans gegeben, „die sich gegen dieses Verhalten ausgesprochen haben“, hieß es weiter, dennoch sei die Gruppe „sicherheitshalber in den Maccabi-Block gewechselt.“ Union bat via Twitter um Hilfe bei der Ermittlung der mutmaßlichen Täter.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.