Bayer-Profi Fosu-Mensah erleidet Kreuzbandriss

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen bleibt das Verletzungspech treu: Abwehrspieler Timothy Fosu-Mensah hat am Sonntag beim 1:2 gegen den SC Freiburg einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten und fällt mehrere Monate aus.

Nach Angaben des Werksklub muss sich der Niederländer, der in der Wintertransfer-Periode von Manchester United gekommen war, einer Operation unterziehen. „Es ist ein harter Schlag für Timothy“, sagte Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes, „wir werden ihn nach Kräften unterstützen, damit er gestärkt aus dieser schwierigen Situation hervorgeht.“

Bayer musste zuletzt schon auf die Zwillinge Sven und Lars Bender, Stammtorwart Lukas Hradecky, Santiago Arias, Julian Baumgartlinger und Paulinho verzichten. Sport-Geschäftsführer Rudi Völler hatte der Bild am Sonntag gesagt, dass Leverkusen so viele Langzeitverletzte wie seit zehn Jahren nicht mehr habe: „Und ohne die Benders, ohne Baumgartlinger und Hradecky sind wir auf dem Platz ein bisschen zu ruhig und zu brav. Wir brauchen es auch mal, dass sich unsere Spieler gegenseitig provozieren und positiv reizen.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.