Matchwinner Tietz: Wiesbaden beendet Sieglos-Serie mit 3:0 in Meppen

Der SV Wehen Wiesbaden hat seine fünf Spiele andauernde Sieglos-Serie in der 3. Fußball-Liga eindrucksvoll beendet. Die Hessen siegten verdient mit 3:0 (1:0) beim SV Meppen. Matchwinner war Stürmer Phillip Tietz, der doppelt traf (13., 48.). Gianluca Korte machte mit dem Treffer zum Endstand (72.) den Deckel auf die Partie.

Der SVWW klettert durch den Auswärtssieg auf den sechsten Tabellenplatz, der von Ex-Nationalspieler Torsten Frings trainiert SV Meppen bleibt nach der Niederlage hingegen in Abstiegsnot: Die Emsländer haben nur drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Trotz Lockdown: Ibrahimovic in Mailänder Restaurant gesichtet

Fußballstar Zlatan Ibrahimovic sorgt in Italien weiter für Schlagzeilen. Einen Tag nach seinem Platzverweis in der Serie A beim 3:1 (2:0) des AC Mailand bei Parma Calcio wurde der 39-Jährige in einem Mailänder Restaurant gesichtet, obwohl sich die Stadt zu diesem Zeitpunkt in einem Lockdown befand.

Einer von Ibrahimovics Begleitern sprach gegenüber der Nachrichtenagentur AFP von einem “Arbeitstreffen”, während Restaurantbesitzer Tano Simonato der italienischen Nachrichtenseite fanpage.it sagte, dass die Gruppe, zu der auch der ehemalige Milan-Spieler Ignazio Abate gehört haben soll, nicht im Restaurant gegessen habe –  “Wir haben als Freunde ein Glas Wein getrunken”, gab Simonato an.

Fanpage.it veröffentlichte Fotos, die den Stürmer am Sonntagmittag zusammen mit Freunden ohne Maske umgeben von Weingläsern im Restaurant zeigten, das offiziell geschlossen war. Sonntag war der letzte Tag des Lockdowns in der Region Lombardei. Aufgrund der neuen Einstufung des Gebiets als “orangene Zone” dürfen einige Geschäfte inzwischen zwar wieder öffnen, Bars und Restaurants sind davon allerdings ausgenommen.

Im September hatte sich Ibrahimovic mit dem Coronavirus infiziert. Für eine lombardische Regionalzeitung warb er anschließend für Social Distancing und das Tragen von Masken.

Bereits am Samstag hatte “Ibra” in der Partie gegen Parma für Wirbel gesorgt: Nach einem Foul am früheren Bundesliga-Profi Hakan Calhanoglu gab es einen Wortwechsel zwischen Schiedsrichter Fabio Maresca und Ibrahimovic. “Was du sagst, interessiert mich nicht”, soll Maresca dem Schweden zugerufen haben. Dieser habe laut Gazzetta dello Sport geantwortet: “Das scheint mir seltsam” (“Mi sembra strano”). Maresca aber habe verstanden: “Sei un bastardo”, also etwa: “Du bist ein Dreckskerl”. Daraufhin zückte der Unparteiische Rot (60.). Es war der zehnte glatte Platzverweis in Ibrahimovics Klubkarriere, fünf Mal sah er Gelb-Rot. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Forbes: Barcelona erstmals wertvollster Fußball-Klub – Bayern Dritter

Trotz einer Schuldenlast von über einer Milliarde Dollar ist der FC Barcelona erstmals der wertvollste Fußball-Klub der Welt. Laut des Wirtschaftsmagazins Forbes lösten die Katalanen mit einem geschätzten Wert von 4,76 Milliarden Dollar ihren Erzrivalen Real Madrid (4,75) an der Spitze ab. Erster Jäger der beiden spanischen Edeladressen ist Bayern München.

Der Gewinner der Champions League, der in der vergangenen Saison alle sechs möglichen Titel gewonnen hatte, rückte nach einer Wertsteigerung von 39 Prozent in den vergangenen beiden Jahren mit 4,215 Milliarden Dollar auf Rang drei vor. Damit haben die Münchner laut Forbes ihren Wert in den letzten acht Jahren mehr als vervierfacht.

Als zweiter Bundesliga-Verein unter den Top 20 wird Borussia Dortmund mit einem Wert von 1,9 Milliarden Dollar auf Rang zwölf geführt. Damit hat sich der Wert der Westfalen binnen zwei Jahren mehr als verdoppelt (112 Prozent).

Trotz der weltweiten Corona-Pandemie stieg der Wert der Top-20-Vereine durchschnittlich um 30 Prozent. Ein Grund hierfür ist das erhöhte Interesse von Investoren. So stieg der Wert von Jürgen Klopps FC Liverpool durch den Einstieg von RedBird Capital auf 4,1 Milliarden Dollar. Dies ist mehr als das Sechsfache des Umsatzes, bedeutet eine 88-prozentige Steigerung und Rang fünf hinter Manchester United (4,2).

Der durchschnittliche Umsatz der Vereine fiel um 9,6 Prozent auf 441 Millionen Dollar, der Gewinn sogar um 70 Prozent auf 23 Millionen Dollar im Schnitt.

Von den 20 wertvollsten Klubs kommen neben den Bayern und dem BVB alleine neun aus der englischen Premier League, vier aus Italien, drei aus Spanien sowie je einer aus Frankreich und den Niederlanden.

Die 20 wertvollsten Fußball-Klubs: 1. FC Barcelona 4,76 Milliarden Dollar, 2. Real Madrid 4,75, 3. Bayern München 4,215, 4. Manchester United 4,2, 5. FC Liverpool 4,1, 6. Manchester City 4,0, 7. FC Chelsea 3,2, 8. FC Arsenal 2,8, 9. Paris St. Germain 2,5, 10. Tottenham Hotspur 2,3, 11. Juventus Turin 1,95, 12. Borussia Dortmund 1,9, 13. Atletico Madrid 1,0, 14. Inter Mailand 743 Millionen, 15. FC Everton 658, 16. AC Mailand 559, 17. AS Rom 548, 18. West Ham United 508, 19. Leicester City 455, 20. Ajax Amsterdam 413.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

DFL setzt Kiels Spiele gegen Hannover und Nürnberg ab

Die anstehenden beiden Spiele von Fußball-Zweitligist Holstein Kiel sind offiziell verschoben. Wie die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Montag mitteilte, können die Partien des in Quarantäne befindlichen Aufstiegsaspiranten gegen Hannover 96 (ursprünglich 14. April) und beim 1. FC Nürnberg (17. April) nicht wie geplant stattfinden. Bereits das für vergangenen Samstag geplante Heimspiel der Störche gegen Jahn Regensburg musste verlegt werden.

Über eine Absetzung der Spiele Hamburger SV gegen Karlsruher SC sowie Holstein Kiel gegen SV Sandhausen am 30. Spieltag will die DFL laut ihrer Mitteilung bis Ende der Woche “unter Berücksichtigung des dann aktuellen Stands entscheiden”.

Auch die Lizenzmannschaften von Karlsruhe und Sandhausen mussten sich zuletzt infolge entsprechender Anordnungen der zuständigen Gesundheitsämter aufgrund von COVID-19-Fällen in häusliche Quarantäne begeben.

Besonders bei Kiel ist der Termindruck groß. Die Störche müssen nach dem 20. April nun drei Ligaspiele nachholen und zudem am 1. Mai ihr Halbfinale im DFB-Pokal bei Borussia Dortmund absolvieren. Der letzte Spieltag ist für den 23. Mai vorgesehen, die Relegationsspiele zur Bundesliga sind für den 26. und 29. Mai geplant.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Haaland-Berater Raiola: “Gibt keinen Krieg zwischen uns und dem BVB”

Nach seiner Sondierungstour bei mehreren europäischen Fußball-Spitzenklubs hat Erling Haalands Berater Mino Raiola versucht, die Lage zu beruhigen. “Ich kann bestätigen, dass ich in Dortmund zu Gesprächen war”, sagte Raiola bei Sport1. “Es gibt keinen Krieg zwischen uns und dem BVB – absolut nicht! Die Beziehung zu Michael Zorc, Aki (Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, d.Red.) und Sebastian Kehl ist nach wie vor gut”, erklärte er weiter.

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc habe ihm gegenüber “klar gemacht, dass der BVB Erling im Sommer nicht verkaufen will.” Raiola führte aus, dass er diese Haltung respektiere, aber “nicht der gleichen Auffassung” sei. “Der BVB war sehr klar in seinen Ansichten. Das ist für uns okay”, sagte der 53 Jahre alte Spielerberater.

Raiola hatte vor Ostern für Aufsehen gesorgt, als er mit Haalands Vater Alf-Inge unter anderem den FC Barcelona und Real Madrid sowie Spitzenklubs aus der englischen Premier League besuchte.

Der 20-jährige Norweger Haaland besitzt bei Dortmund einen Vertrag bis 2024, der erst im Sommer 2022 eine Ausstiegsklausel von rund 75 Millionen Euro enthält. Mit zehn Treffern ist er der erfolgreichste Torschütze der laufenden Champions-League-Saison, in der Bundesliga war Haaland 21-mal erfolgreich.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch