Augsburg will „Riesenchance“ gegen Bielefeld nutzen

Der FC Augsburg will nach der peinlichen Niederlage bei Schalke 04 Wiedergutmachung betreiben und sich wieder ein Polster im Kampf gegen den Abstieg verschaffen. „Wir wissen um die Situation“, betonte Trainer Heiko Herrlich vor dem Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Arminia Bielefeld. Augsburg und Bielefeld, das auf dem Relegationsplatz liegt, trennen derzeit nur noch sechs Punkte, eine Woche zuvor waren es noch neun gewesen.

„Jeder weiß“, betone Herrlich, „wie wichtig das Spiel sein wird, welche Riesenchance wir haben. Wir sind in der wesentlich besseren Position als Bielefeld, und die wollen wir natürlich auch behalten.“ Allerdings ist dem Trainer nicht entgangen, dass die Arminia nach einem verpatzten Start unter dem neuen Trainer Frank Kramer in den vergangenen vier Spielen zwei Siege und ein Unentschieden erreicht hat und nur die Partie gegen RB Leipzig verlor.

Bielefeld habe sich zuletzt „ein Stück weit befreit“, analysierte Herrlich und warnte: „Die werden hierherkommen und sagen, wenn wir in Leverkusen gewonnen haben, dann wollen wir das hier auch versuchen.“ Dem Sieg der Ostwestfalen in Leverkusen (2:1) folgte das 0:1 gegen Leipzig, ein Remis in Mainz (1:1) und der Sieg gegen Freiburg (1:0). Vor allem im Spiel gegen Freiburg „hat man gesehen, wie die brennen“, sagte Herrlich.

Dass durch die Corona-bedingte Absage des Spiels von Hertha BSC (15./26 Punkte) bei Mainz 05 (14./28 Punkte) nun ein schiefes Tabellenbild vor allem im Kampf gegen den Abstieg entsteht, will Herrlich allenfalls am Rande wahrnehmen. „Natürlich ist keiner glücklich über die Situation, weil am Ende des Spieltages ein Ergebnis fehlt mit zwei Mannschaften, die auch bei uns in der Nähe sind, aber es ändert nichts, damit brauchst du dich nicht lange aufhalten.“

Personell kann Herrlich aus dem Vollen schöpfen. Ein Einsatz von Tobias Strobl auch von Beginn an sei gegen eine tief stehende Mannschaft wie Bielefeld „auf jeden Fall“ eine „absolute Option“, sagte der Trainer, auch Torjäger Alfred Finnbogason stehe zur Verfügung. „Das Spiel ist sehr wichtig“, betonte Angreifer Ruben Vargas: „Wir haben einen Matchplan, den wollen wir umsetzen und drei Punkte holen.“

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.