Augsburg-Keeper Gikiewicz kann nach Spielen schlecht einschlafen

An Spieltagen wird Torhüter Rafal Gikiewicz vom Fußball-Bundesligisten FC Augsburg oft zur Nachteule. “Vor drei Uhr oder halb Vier gehe ich nach einem Spiel meist nicht ins Bett”, verriet der 33-Jährige der Augsburger Allgemeinen.

Das Ritual am Abend nach einem Spiel sei immer ähnlich, berichtete der Pole: “Meine Frau geht mit den Kindern schlafen und ich schaue mir das ganze Spiel noch einmal in Ruhe an.” Wenn das nicht reiche, gehe es noch an die Konsole.

“Danach spiele ich manchmal noch ein paar Partien Fifa 21. Ich spiele in Division 3, bin also gar nicht so schlecht,” so Gikiewicz: “Danach sind die Emotionen vom Bundesliga-Spiel raus, und ich kann einschlafen.”

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.