Auch Roma-Profis verzichten auf Gehalt

In der italienischen Serie A verzichten angesichts der Coronakrise immer mehr Fußballer auf ihr Geld. Nach den Profis von Rekordmeister Juventus Turin und Inter Mailand wollen nun auch die Spieler der AS Rom Teile ihrer Gehälter abgeben.

Edin Dzeko und Co. sollen auf 60 Prozent ihres März-Gehalts verzichten. Die Zahlung der Gehälter von April, Mai und Juni werde zudem auf die restlichen Vertragsjahre der Spieler verteilt. Damit könnte der Klub circa acht Millionen Euro sparen, berichtete die Gazzetta dello Sport.

Die Roma gibt jährlich circa 180 Millionen Euro für Spieler und andere Personalkosten aus. “Das ist für jeden ein sehr schwieriger Moment und wir sind bereit, unseren Teil beizutragen”, sagte Trainer Paulo Fonseca.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.