Atletico-Sieg nach Champions-League-Aus dank Suarez

Atletico Madrid hat das Achtelfinal-Aus in der Fußball-Champions-League gut verkraftet und in der spanischen Meisterschaft seinen Vorsprung behauptet. Das Team von Trainer Diego Simeone kam gegen Abstiegskandidat Deportivo Alaves vier Tage nach dem entscheidenden 0:2 in der Königsklasse beim englischen Topklub FC Chelsea allerdings nur zu einem glanzlosen und glücklichen 1:0 (0:0)-Erfolg.

Zehn Runden vor Saisonschluss liegt Atletico sechs Punkte vor dem Stadtrivalen und Titelverteidiger Real Madrid. Der Rekordmeister hatte seine Chancen bereits am Samstag durch ein 3:1 bei Celta Vigo gewahrt. Der FC Barcelona kann am späteren Sonntagabend durch einen Erfolg bei Real Sociedad San Sebastian noch an den Königlichen vorbeiziehen und seinen Rückstand auf den Spitzenreiter auf vier Punkte verkürzen.

Atleticos Matchwinner war wieder einmal Torjäger Luis Suarez. Der Uruguayer sorgte neun Minuten nach der Pause durch seinen 19. Saisontreffer per Kopfball für die Entscheidung. Den Erfolg rettete allerdings Torhüter Jan Oblak zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit durch einen gehaltenen Foulelfmeter des früheren Bundesliga-Profis Joselu.

Real blieb dank Torgarant Karim Benzema im Rennen um die Meisterschaft. Der 33-Jährige erzielte gegen Celta Vigo seinen zweiten Doppelpack in Folge und traf auch in seinem fünften Ligaspiel in Serie.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.