Armenien übernimmt Tabellenführung in deutscher Quali-Gruppe

Die armenische Nationalmannschaft sorgt in der Qualifikation zur Fußball-WM 2022 in Katar weiter für Furore in der deutschen Gruppe J. Auch ohne seinen verletzten Kapitän Henrich Mchitarjan feierte der Weltranglisten-99. beim 3:2 (0:0)-Erfolg gegen Rumänien den dritten Sieg im dritten Spiel und kletterte vorerst an der DFB-Elf vorbei auf Rang eins. Deutschland empfängt ab 20.45 Uhr (RTL) Nordmazedonien.

Wie beim überraschenden Erfolg gegen Island (2:0) verfolgten mehrere Tausend armenische Zuschauer das turbulente Spiel im halbgefüllten Stadion in Jerewan. Trotz einer landesweiten Inzidenz von über 200 lagen sich die Fans nach den Treffern von Eduard Sperzjan (56.), Warasdat Harojan (87.) und Tigran Barseghjan (89./Foulelfmeter) ohne Abstand und Masken in den Armen. 

Alexandru Cicaldau (62./72.) hatte die Partie zwischenzeitlich zugunsten der Rumänen gedreht. Gäste-Stürmer George Puscas sah in der Schlussphase Gelb-Rot (78.) und leitete die furiose Aufholjagd der Armenier ein.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.