Argentiniens 86er-Weltmeister Brown verstorben

Argentiniens Fußball trauert um Ex-Weltmeister Jose Luis Brown. Der 62-Jährige, der beim 3:2-Sieg im WM-Finale 1986 gegen Deutschland in Mexiko den Führungstreffer per Kopf erzielt hatte, verstarb am Montag in einem Krankenhaus in La Plata. Der frühere Innenverteidiger litt seit Jahren an Alzheimer und wurde seit Dezember vergangenen Jahres in einer Klinik gepflegt.

Brown bestritt insgesamt 36 Länderspiele für Argentinien und nutzte im denkwürdigen WM-Finale im Aztekenstadion einen Patzer von Deutschlands Torhüter Toni Schumacher zu seinem einzigen Länderspieltor. Auf Klubebene gewann “Tata” 1983 mit Estudiantes de La Plata die argentinische Meisterschaft.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.