Alonso neuer Nationaltrainer Uruguays

Nach der 15-jährigen Ära von Oscar Tabarez setzt Uruguays Fußballverband für den Schlussspurt im Kampf um ein Ticket zur WM-Endrunde 2022 auf Diego Alonso. Der 46-Jährige hatte 2002 als Zweitliga-Torjäger den spanischen Spitzenklub Atletico Madrid wieder in die Erstklassigkeit geschossen und als Trainer mit CF Pachuca 2016 die mexikanische Meisterschaft gewonnen, war aber seit seiner Entlassung im September 2019 beim US-Klub Inter Miami aus dem Rampenlicht verschwunden.

Tabarez war am 19. November nach Uruguays Absturz auf Rang sieben in den südamerikanischen Eliminatorias für Katar entlassen worden. Der Rückstand des zweimaligen Weltmeisters zu den viertplatzierten Kolumbianern und einem Direktticket zur WM beträgt aber nur einen Zähler. Rang fünf garantiert immerhin noch die Play-offs gegen den Asienvertreter. Laut Medien in Uruguay ist Alonsos Weiterbeschäftigung an eine erfolgreiche WM-Qualifikation geknüpft.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.