Acht Tage vor Bayern: Werder unterliegt St. Pauli

Fußball-Bundesligist Werder Bremen ist noch lange nicht in Bayern-Form. Acht Tage vor dem ultraschwierigen Ligaspiel beim deutschen Rekordmeister unterlagen die Bremer am Freitag in einem Testspiel über 3×35 Minuten dem Zweitligisten FC St. Pauli 2:4.

Werder-Trainer Florian Kohfeldt probierte viel aus und wechselte insgesamt elfmal, allerdings nur einmal vor Beginn des letzten Drittels. Die Abwehr war enorm anfällig. Abedenego Nakishi traf für Werder zum Endstand, St. Paulis Christian Vieth war ein Eigentor zum zwischenzeitlichen 1:2 unterlaufen.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Eine Antwort auf „Acht Tage vor Bayern: Werder unterliegt St. Pauli“

  1. Für Florian Kohfeldt geht es eigentlich nur darum eine Zittersaison wie die Letzte zu vermeiden und dazu sind solche Testspiele sicher auch sehr wichtig. Ich denke im Spiel gegen die Bayern wird es für Werder eher darum gehen, nicht abgeschossen zu werden und das die Spieler, sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten, auch dagegen stemmen. Auf jeden Fall scheint Florian Kohfeldt und Werder auf einem guten Weg zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.