AC Mailand mit Rekordverlust im Coronajahr

Der 18-malige italienische Fußballmeister AC Mailand hat im Geschäftsjahr 2019/2020 einen Rekordverlust von rund 195 Millionen Euro verzeichnet. Das teilte der Klub am Freitagabend mit. Grund dafür seien neben der Corona-Pandemie auch die Sperre für die Teilnahme an der Europa League. 

Trotz der Verluste habe die Unterstützung des US-Hauptaktionärs Elliot dem Klub finanzielle Stabilität garantiert, was dem AC Milan „wichtige Investitionen für die Zukunft“ ermögliche, teilte der Aufsichtsrat mit.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.