Ab EM-Halbfinale: Bis zu 60.000 Fans in Wembley zugelassen

Trotz großer Kritik und Sorge vor einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus werden ab dem Halbfinale der EM deutlich mehr Fans zugelassen. Die britische Regierung entschied, dass das Wembley-Stadion für die entscheidenden Spiele bis zu 60.000 Zuschauer empfangen darf. Dies entspricht zwei Drittel der kompletten Auslastung von 90.000 Plätzen. Die Halbfinals finden am 6. und 7. Juli statt, das Finale am 11. Juli.

In den Gruppenspielen sind 22.500 Fans zugelassen, für die beiden Achtelfinalspiele am Samstag und kommenden Dienstag werden bis zu 45.000 Zuschauer in den Fußball-Tempel gelassen. 

Dieser Schritt ist als Zugeständnis der Regierung in Richtung der UEFA zu interpretieren. Bereits früher am Dienstag hatte Premierminister Boris Johnson mitteilen lassen, das das Land sich auf “fantastische” Finalspiele bei der EURO in London freue.

Zuletzt hatte die Tageszeitung The Times spekuliert, England könnte die Entscheidungsspiele verlieren. Die UEFA möchte wohl Ausnahmeregelungen für VIP-Gäste erwirken, die von den strengen Corona-Maßnahmen auf der Insel ausgenommen werden sollen. Andernfalls würden die Spiele womöglich verlegt, Budapest sei laut Times eine Alternative.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.