75 Prozent Stadienauslastung in Italien schon ab Ende Februar

Angesichts sinkender Corona-Zahlen hat Italien ein Vorziehen der Pläne zur Lockerung der Zuschauer-Restriktionen bei Sportveranstaltungen beschlossen. So werden die italienischen Stadien schon ab dem 27. Februar –  und nicht erst Anfang März – wie ursprünglich geplant mit einer Auslastung von 75 Prozent öffnen. Dies beschloss die Regierung in Rom. 

Bei Hallensportarten sollen 60 Prozent der Plätze besetzt werden dürfen. Dabei soll weiterhin die 2G-Pflicht gelten. Bisher können lediglich 50 Prozent der Plätze in den Stadien besetzt werden. Sollte sich die pandemische Lage im Land weiterhin entspannen, will die Regierung zur Vollauslastung zurückkehren. Dies könnte bereits ab dem 20. März erfolgen, dies berichteten italienische Medien.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.