67 Fans lassen sich bei Bayerns Teampräsentation impfen

67 Personen haben sich am Rande der Teampräsentation des deutschen Fußball-Rekordmeisters Bayern München vor der Allianz Arena gegen Corona impfen lassen. Nun plant der FC Bayern in Zusammenarbeit mit der Stadt weitere Aktionen, sowohl bei Bundesliga-Spielen als auch bei Basketball-Spielen vor dem Audi Dome.

„Der Weg aus der Pandemie führt nur über das Impfen. Daher werden wir zusammen mit der Stadt München weitere Impf-Initiativen umsetzen“, sagte Jan-Christian Dreesen, stellvertretender Vorstandschef der Bayern.

Beim Liga-Konkurrenten 1. FC Köln hatten am Mittwoch insgesamt 87 Personen das Impfangebot am Geißbockheim wahrgenommen. Das gaben die Rheinländer bekannt. Die Aktion durch ein Impfmobil lief parallel zum öffentlichen Training des FC.

„Ich bin der absoluten Überzeugung, dass das Impfen der entscheidende Schritt zurück in eine veränderte Normalität ist“, hatte Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle zum Impfangebot schon im Vorfeld gesagt. Der FC wolle seinen Beitrag leisten, „jenen Menschen Angebote zu machen, die grundsätzlich impfwillig sind, aber den Aufwand scheuen“.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Newsletter Signup

Abonniere gerne unseren kostenlosen Fußballnewsletter Fever Pit'ch. Wir würden uns freuen!