3. Liga: Türkgücu weiter tief in der Krise – Zwickau siegt spät gegen Köln

Die Sorgen des auch durch ein Insolvenzverfahren akut abstiegsgefährdeten Türkgücü München vergrößern sich. Die Münchner unterlagen im Nachholspiel des 21. Spieltags beim Halleschen FC mit 0:1 (0:0) und warten seit zwölf Partien auf einen Sieg. Für Halle traf Elias Huth (83.) per Foulelfmeter.

Der FSV Zwickau siegte dank eines Last-Minute-Treffers von Lars Lokotsch (90.+2) im Parallelspiel mit 1:0 (0:0) gegen Viktoria Köln.

Dadurch bleibt Türkgücu, dem nach dem Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens ein Neun-Punkte-Abzug droht, mit 22 Punkten auf Platz 18. Halle ist 15. mit 26 Zählern. Zwickau (32 Punkte) klettert auf Platz elf, Viktoria (29) bleibt auf dem 13. Platz.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.