3. Liga: Schlusslicht Jena schöpft mit Heimsieg Hoffnung

Schlusslicht Carl Zeiss Jena schöpft im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga ein wenig Hoffnung. Die Thüringer gewannen zum Abschluss des 23. Spieltags 2:1 (0:1) gegen den FSV Zwickau und verkürzten mit ihrem erst zweiten Heimsieg der Saison den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz auf immer noch gewaltige elf Punkte. 

Neuzugang Aytac Sulu bei seinem Startelf-Debüt (76.) und Maximilian Rohr (88.) drehten auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld das Spiel, nachdem Zwickau durch einen Foulelfmeter von Fabio Viteritti in der 43. Spielminute in Führung gegangen war. Zwickau hat als Tabellen-15. nur drei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Der frühere Darmstädter Bundesliga-Verteidiger Sulu, zuletzt beim türkischen Zweitligisten Samsunspor unter Vertrag, hatte in der Vorwoche beim 1:1 in Braunschweig als Einwechselspieler sein zweiminütiges Comeback im deutschen Fußball gefeiert.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.