3. Liga: Magdeburg vorzeitig Herbstmeister – FCK-Fans trauern um Eckel

Tabellenführer 1. FC Magdeburg hat in der 3. Fußball-Liga einen eindrucksvollen Beweis seiner Stärke abgeliefert und sich vorzeitig die Herbstmeisterschaft gesichert. Bei 1860 München gewann der ehemalige Europapokalsieger der Pokalsieger mit 5:2 (5:0).

Connor Krempicki (5./17.), Andreas Müller (15.), Jan-Luca Schuler (29.) und Baris Atik (43., Foulelfmeter) schossen schon in der ersten Hälfte einen 5:0-Vorsprung heraus. Fabian Greilinger (71.) und Merveille Biankadi (89.) gelangen die Ehrentore für die Münchner Löwen. 

In der zehnten Minute hatte Magdeburgs Torwart Dominik Reimann einen Foulelfmeter von Dennis Dressel pariert. Mit 37 Punkten hat der FCM souverän den Spitzenplatz inne und kann bis zum Ende der Hinrunde nicht mehr überflügelt werden.

Eintracht Braunschweig gewann das niedersächsische Verfolgerduell gegen den SV Meppen mit 5:0 (2:0) und kletterte mit 32 Punkten auf Platz zwei. Die Braunschweiger Löwen haben ein Spiel mehr als Magdeburg ausgetragen, liegen aber fünf Zähler hinter dem FCM. Bryan Henning (9.), Jomaine Consbruch (24.), Niko Kijewski (55.), Lion Lauberbach (70.) und Enrique Pena Zauner (77.) trafen für die Braunschweiger.

Ganz im Zeichen der Trauer der Fans des 1. FC Kaiserslautern stand das Heimspiel gegen Viktoria Köln. Am Freitag war FCK-Ikone Horst Eckel, einer der Helden des Wunders von Bern 1954, im Alter von 89 Jahren gestorben. Die Roten Teufel setzten sich gegen die Rheinländer mit 4:0 (2:0) durch. Daniel Hanslik (5./48.), Philipp Hercher (20.) und Jean Zimmer (87.) schossen die FCK-Tore.

Viktoria Berlin und Türkgücü München trennten sich am 18. Spieltag torlos. Berlins Jakob Lewald sah wegen wiederholten Foulspiels (76.) die Ampelkarte. Der Hallesche FC und die Würzburger Kickers spielten ebenfalls torlos. Der SC Verl unterlag Borussia Dortmund II 0:3 (0:3). Verls Mael Corboz sah wegen wiederholten Foulspiels (57.) die Gelb-Rote Karte.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.