3. Liga: Magdeburg stürmt zurück an die Spitze

Der 1. FC Magdeburg hat rechtzeitig wieder in die Spur gefunden und steht auch nach dem 11. Spieltag an der Spitze der 3. Fußball-Liga. Der frühere Europapokalsieger gewann am Montagabend gegen Türkgücü München eindrucksvoll mit 4:0 (1:0) und liegt mit 22 Punkten wieder vor der zweiten Mannschaft von Borussia Dortmund (20). Auf Rang drei folgt Waldhof Mannheim (19).

Verteidiger Alexander Bittroff (30.) erzielte in einer intensiven ersten Hälfte die Führung für Magdeburg, nach der Pause drehte die Mannschaft von Christian Titz dann auf: Baris Atik (55.) und Florian Kath (56.) trafen innerhalb von nur zwei Minuten, Jason Ceka (82.) legte später nach.

Die Münchner kassierten damit die erste Niederlage unter dem neuen Trainer Peter Hyballa, zum Einstand hatte es eine Woche zuvor einen Sieg gegen den BVB gegeben (2:1). Türkgücü (15 Punkte) verliert zunächst den Anschluss an Relegationsrang drei.

Magdeburg steht seit dem 7. Spieltag ganz oben, leistete sich zuletzt aber zwei Niederlagen. Die Dortmunder U23 nutzte dies am Sonntag und zog durch einen Sieg gegen Zweitliga-Absteiger Würzburger Kickers (2:0) zunächst vorbei. Magdeburg konnte nun aber kontern.

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.