3. Liga: Dresden baut Führung aus – Mölders-Hattrick für 1860

Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden hat die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga gefestigt. Am 15. Spieltag kamen die Sachsen zu einem 3:1 (2:1) beim Halleschen FC, der ab der 44. Minute nach einer Gelb-Roten Karte für Laurenz Dehl wegen Unsportlichkeit in Unterzahl spielen musste.

Yannick Stark (26.), Robin Becker (45.) und Patrick Weihrauch (90.+4) trafen für Dresden, Julian Derstroff (7.) hatte den HFC in Führung gebracht. Dynamo-Trainer Markus Kauczinski sprach nach dem Spiel bei MagentaSport von einem „wichtigen Sieg. Wir haben 20, 25 Minuten gebraucht, um uns einzustellen.“ 

Dresden hat 29 Punkte auf dem Konto und nun vier Zähler Vorsprung auf 1. FC Saarbrücken. Der Aufsteiger blieb beim 1:2 (1:2) gegen Bayern München II zum fünften Mal in Folge ohne Sieg. Tobias Jänickes Treffer (26.) konnte die zweite FCS-Niederlage in Serie durch die Bayern-Tore von Timo Kern (15.) und Lenn Jastremski (43.) nicht verhindern. 

Hansa Rostock konnte die Chance zum Sprung auf Rang zwei durch ein 0:2 (0:1) gegen SV Meppen nicht nutzen. Valdet Rama (36.) und Hassan Amin (90.+5) unmittelbar nach einer Roten Karte für Hansa-Profi Jan Löhmannsröben sorgten für den dritten Sieg der Emsländer in den vergangenen vier Spielen ohne Niederlage.

Saarbrückens Mitaufsteiger SC Verl kam gegen Viktoria Köln über ein 1:1 (1:1) nicht hinaus und belegt Platz drei mit 24 Zählern. Lucas Cueto (3.) hatte die Viktoria in Führung gebracht, Patrick Koronkiewicz (36.) per Eigentor sorgte für den 1:1-Gleichstand.

Ex-Bundesligist 1860 München gab Waldhof Mannheim dank eines Hattricks von Sascha Mölders mit 5:0 (3:0) das Nachsehen. Mölders traf in der 3., 24. und 28. Minute und hat jetzt schon neun Saisontreffer auf dem Konto. „Wir waren griffig, haben ein gutes Spiel gemacht. Nach dem 3:0 haben wir in der Halbzeit gesagt, dass wir uns nicht darauf ausruhen wollen“, sagte Mölders bei MagentaSport. Phillipp Steinhart (54., Handelfmeter/71.) sorgte für die weiteren Tore.

Der von finanziellen Nöten geplagte KFC Uerdingen gewann 1:0 (1:0) gegen Aufsteiger Türkgücü München. Der MSV Duisburg machte durch einen 4:1 (1:0)-Erfolg gegen den SV Wehen Wiesbaden im Abstiegskampf Boden gut. Der VfB Lübeck und der 1. FC Magdeburg trennten sich 1:1 (1:1).

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.