3. Liga: Aufsteiger Viktoria Berlin verpasst Rückkehr an die Tabellenspitze

Aufsteiger Viktoria Berlin hat die Rückkehr an die Tabellenspitze der 3. Fußball-Liga verpasst. Der Neuling musste sich am elften Spieltag bei 1860 München mit einem 1:1 (0:0) begnügen und bleibt vorerst Zweiter hinter dem 1. FC Magdeburg.  

Auf den dritten Rang verbesserte sich der SV Wehen Wiesbaden trotz eines 1:1 (1:0) gegen Viktoria Köln. Der Hallesche FC kam beim SC Freiburg II ebenfalls nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Der VfL Osnabrück rutschte durch eine 0:1 (0:0)-Heimpleite gegen den FSV Zwickau auf den sechsten Platz ab. 

Seinen höchsten Drittliga-Sieg feierte der 1. FC Kaiserslautern, der das Schlusslicht TSV Havelse mit 6:0 (4:0) auseinandernahm. Einen weiteren Rückschlag musste Ex-Bundesligist MSV Duisburg mit dem 0:1 (0:1) gegen den SV Meppen einstecken.

Tobias Gunte (60.) brachte die Berliner in München in Führung. Sascha Mölders (77.) glich für die Löwen aus. Wiesbaden führte durch ein Tor von Gustaf Nilsson (26.), doch Kai Klefisch (63.) rettete den Kölnern einen Punkt, die nach Gelb-Rot für Moritz Fritz (67.) in Unterzahl spielten. 

Halles frühe Führung durch Michel Eberwein (14.) hielt bis zur 83. Minute, in der Yannik Engelhardt per Kopf traf. HFC-Spieler Niklas Kreuzer sah in der 90. Minute die Gelb-Rote Karte. 

Foto: AFP/SID und Zulieferer +++ Mehr auf Fever Pit’ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.